Schlagwörter

,

Via der Asexual Agenda bin ich auf eine Liste von fiktionalen Werken gestoßen, die asexuelle oder möglicherweise asexuelle Figuren beinhalten.

Das schöne ist: In den Tags steht, ob die Figur sich selbst als asexuell identifiziert, ob „asexuell“ in der Story vorkommt, ob „word of god“, also di*er Autor*in es sagt, oder ob nur spekuliert werden kann.

Wer Englisch kann, hat hier eine Fundgrube an käuflichen und kostenlosen Texten und Webcomics.

Advertisements