Schlagwörter

, ,

Beinahe verpennt hätte ich den #aceday, oder, vollständig, den „Ace Visibility Day“ – also den Tag der asexuellen Sichtbarkeit.

Nachdem ich diese Woche im Voll- oder Halbzombiemodus verbracht habe, weil der Brotjob Überstunden von Sonntag 8:30 bis Montag 7:30 erfoderte und sich meine Wochenende damit auf den Feiertag reduzierte, und nebenher noch was zwecks Netzwerk LSBTTIQ zu tun war, habe ich das heute nur mitbekommen, weil mich selbiger Kollege darauf aufmerksam machte.

Links zum Thema:

Erklärung (Englisch). Grob gesagt: Ass-Herzen für Alloromantische, Pik für Aromanties, Karo heißt demi/grau und Kreuz für alle, die sich unsicher sind oder noch nachdenken müssen/wollen.

Twitter-Feed mit lauter wunderbaren Fotos von oben erklärten Karten und den dazugehörigen Leuten.

Advertisements