Anschauen und *grrrrr*

tschellufjek

Ich habe vorhin einen interessanten und informativen Beitrag des „unabhängigen Nachrichtenmagazins“ Kontext TV über das Freihandelsabkommen mit den USA (TTIP) entdeckt, in dem einige Vertreter von Organisationen und Institutionen, welche gegen das Abkommen Position beziehen, zu Wort kommen. Dem_r Zuschauer_in wird hierbei vor Augen geführt, welch höchst eigenartige Interpretation unsere politischen Führungseliten und die hohen Wirtschaftsvertreter von einer Demokratie haben.  Jede_r, der_die häufiger mal die Nachrichten verfolgt, weiß ja, wie wenig dort über das Freihandelsabkommen gesprochen wird. Wenn das Thema dann mal aufkommt, wird immer nur von Chlorhühnchen und ähnlichem gesprochen. Dass es jedoch noch weit mehr unangenehme Nebeneffekte bei diesem Abkommens gibt, wird häufig nicht erwähnt – zumindest nicht in den Massenmedien. Selbst als politikinteressierter Mensch hatte ich vorher noch nie etwas von dem Freihandelsabkommen mit Kanada  gehört. Mich wundert jedoch eine spärliche Informationspolitik nicht, solange die Bevölkerung einen Nachteil aus einem solchen Abkommen zieht, während zumindest die Politiker_innen…

Ursprünglichen Post anzeigen 79 weitere Wörter

Advertisements